Frau im Handstand
Medpex Logo

GEGEN SCHEIDENPILZ – Hintergrund, Auftreten, Behandlung

Gehören Sie zu den 10-15% der Frauen, die jährlich mehrfach unter einem Scheidenpilz leiden müssen?
Haben Sie Juckreiz, Brennen und Ausfluss, wissen aber nicht genau ob es sich um Scheidenpilz handelt?
Und gerade dann, wenn Sie zum allerersten Mal in Ihrem Leben Pilzbefall an Ihrer Scheide festgestellt haben – wissen Sie denn genau, was man gegen Scheidenpilz überhaupt machen kann?

Wenn Sie eine dieser Fragen mit JA beantworten können, sind Sie auf unserem Webportal genau richtig! GegenScheidenpilz.de informiert Sie in aller Ausführlichkeit über eines der unangenehmsten Themen der Frau – SCHEIDENPILZ.

Doch eines vorweg: Geraten Sie nicht in Panik! Wir wissen, was gegen Scheidenpilz zu tun ist!

Scheidenpilz ist nach der bakteriellen Vaginose die zweithäufigste Intimerkrankung der Frau. Wir sprechen hier von einer Entzündung bzw. Infektion der Scheide mit einer Hefepilzart, in den meisten Fällen mit Candida albicans.

Dieser Hefepilz siedelt sich an vielen (bevorzugt warmen und feuchten) Stellen des weiblichen Körpers an, macht jedoch in den meisten Fällen keine Probleme. Erst wenn sich durch bestimmte Umstände das Wachstum von Candida-Pilzen erhöht, kann es zu einem Scheidenpilz-Ausbruch kommen.

Erfahren Sie hier außerdem mehr zu den Themen:

Was sind die Symptome & Anzeichen für Scheidenpilz?

Was genau sind Scheideninfektionen?

Was ist beim Thema Scheidenpilz & Schwangerschaft zu beachten?

Was ist eine bakterielle Vaginose?

Welche Behandlungen & Mittel bei Scheidenpilz werden empfohlen?

Scheidenpilz durch Candida albicans

Candida albicans ist ein Hefepilz der Candida-Gruppe und für die meisten Pilzerkrankungen der Scheide verantwortlich. Wenn sein Wachstum außer Kontrolle gerät, beispielsweise durch die Einnahme von Antibiotika oder durch hormonelle Schwankungen, kann es zu einem rötlichen Ausschlag, zu starkem Jucken und Brennen sowie zu einem dicklichen Ausfluss kommen – untrügliche Zeichen für Scheidenpilze.

Behandlung gegen Scheidenpilz

Scheidenpilze lassen sich glücklicherweise heutzutage recht einfach behandeln, insbesondere mit rezeptfreien Anti-Pilzmitteln aus der Apotheke. Es gibt eine ganze Reihe von wirkungsvollen Produkten (z.B. Cremes, Zäpfchen, Tabletten, Gels), die gegen Scheidenpilz angewendet werden, wobei viele davon den Wirkstoff Clotrimazol, ein bekanntes Antimykotikum, enthalten.

Üblicherweise dauert eine Scheidenpilzbehandlung ca. 7-14 Tage, wonach die Symptome verschwunden sein sollten. Erfahren Sie alles Wissenswerte zu:

  • Kadefungin – eines der bekanntesten Mittel gegen Scheidenpilz überhaupt.
  • Vagisan – ein Kombi-Produkt mit Vaginalcreme, auch mit Milchsäure erhältlich.
  • Multi-Gyn – ein wirksames, auf Pflanzen basierendes ActiGel gegen Scheidenpilz.

Und falls Sie Ihre vaginale Pilzinfektion erst einmal wie zu Mutters und Omas Zeiten gänzlich ohne Chemie behandeln möchten, erfahren Sie hier mehr zum Thema Scheidenpilz-Hausmittel.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg!

Ihr Team von GegenScheidenpilz.de

Produkt-Empfehlungen:

Vagisan 1 Tag

Vagisan Myko 1-Tages-Therapie
Scheidenpilz-Zäpfchen und Creme nur €8,97


Kadefungin 3 Kombi

KadeFungin 3 Kombi 3-Tages-Therapie
Tabletten und Creme nur €7,55


Canesten GYN

Canesten GYN 3-Tages-Therapie
Tabletten und Creme nur €8,90

Sponsoren: